Die Monkwood Boys

 

Mit Zerknirschung muss ich zu Protokoll geben, dass ich diese Homepage sehr nachlässig führe und das zeigt sich unter anderem daran, dass ich die Monkwood Boys noch gar nicht erwähnt habe – obwohl es uns schon seit über zehn Jahren gibt.

 

Die Geschichte der Monkwood Boys begann im Dezember 2013. Der Gitarrist Markus Windhager fragte mich, ob ich Lust hätte, eine Rockabilly Band zu gründen. Das freute mich sehr, da ich immer schon in einer Rockabilly Band spielen wollte, selbst aber nur Rhythmusgitarre kann.

Wir setzten uns zusammen und überlegten, welche Nummern wir spielen könnten und stellten eine kleine Liste zusammen. Das waren vor allem Lieder des frühen Elvis Presley.

Im Jänner 2014 fand unsere erste Probe im Proberaum im Keller des Hauses von Markus in Steyr statt. Damals noch in einer anderen Besetzung als aktuell. Markus Windhager an der Leadgitarre, Charly Eichenauer am Schlagzeugt, ich Rhythmusgitarre und Gesang. Unser Bassist Jo Bauer konnte noch nicht mitproben, da er noch eine Fußoperation absolvieren musste.

Als es galt, einen Bandnamen zu finden, erwogen wir „Bearing Balls“, da der Proberaum im Kugellagerweg liegt. Aber zwei, des Englischen mächtigeren Freundinnen rieten uns ab, einen Namen mit „Balls“ zu nehmen, das könnte zu Missverständnissen führen, da im Englischen „Balls“ für „Hoden“ verwendet wird. (Da bekommt „Great Balls of Fire“ gleich eine andere Bedeutung – aber diesen Song haben wir eh nicht im Repertoire.)

Um dem Steyrer Stadtteil, in dem wir proben – Münichholz – die Ehre zu erweisen, wählten wir den Bandnamen „Monkwood Boys“. „Boys“ ist auch gut. Wir alle sind mittlerweile im besten Alter und spielen Musik, die für Teenager der USA der 50er-Jahre komponiert – und vor allen getextet – wurde.

Jeden zweiten Dienstag trafen wir uns und erarbeiteten mit Freude ein feines Repertoire mit Nummern von Elvis Presley, Carl Perkins, Eddie Cochran, Chuck Berry, Gene Vincent Buddy Holly und anderen der Kategorie.

Wir probten zwar viel und mit Freude aber für einen öffentlichen Auftritt wollten wir noch unser Repertoire erweitern.

Wir spielten auf zwei Geburtstagspartys im Freundeskreis und unser erster größerer Auftritt  war  beim Bergrettungsheurigen 2017 in Amstetten.

Im Jahr 2017 gab es eine Umbesetzung am Schlagzeug. Charly Eichenauer hatte aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr fürs Proben und er empfahl uns als Nachfolger Ernst Winkler.

In dieser Besetzung spielen und proben wir seither – so gut wie jeden Dienstag – und arbeiten weiter an unserem Repertoire.

Gern denken wir an unsere Auftritte in der „Linie 1“ in Steyr, im „Gwölb zu Feldpichl“ in Neuhofen/Ybbs und in „Das Café“ in Mischendorf.


Wir fassen zusammen:

Markus Windhager, Lead Gitarre

Norbert Mottas, Rhythmusgitarre, Gesang

Sepp Bauer, Kontrabass, Gesang

Ernst Winkler, Schlagzeug, Gesang


Nächste Konzerte:

20. April 2024 im „Gwölb zu Feldpichl“ in Neuhofen/Ybbs

8. Juni 2024 in „Das Café“ in Mischendorf (Open Air, nur bei trockenem Wetter)


Foto (privat)

Ein Videozusammenschnitt von Ernst Winkler

Zurück an den Start